• hanseatic.efficiency@uni-rostock.de

Archiv des Autors

Dritter Wertungslauf

Ergebnis des dritten Wertungslaufs:

336,61 km/l

Team

++++NEWSTICKER++++ Dritter Wertungslauf

Wir sind im Ziel!

16.20 Uhr
letzte Runde!

15.51 Uhr
Wir sind mitten in der zweiten Runde!

15.46 Uhr
Gleich geht’s wieder los.

15.13 Uhr
wir stehen wieder an! Auf gehts zur Runde 3.

Team

Zweiter Wertungslauf

Unser zweiter Wertungslauf ist gültig! Wir sind 345,06 km weit mit einem Liter gekommen.

Team

Zweiter Wertungslauf – Verlauf

14.34 Uhr
Der Wertungslauf ist gültig!

14.21 Uhr
Zieleinfahrt!

14.04 Uhr
viele Unfälle auf der Strecke. Hoffentlich bleiben wir davon verschont. Bis jetzt sieht es für uns gut aus!

Unsere Startzeit: 13:43:36

13.40 Uhr
Start steht kurz bevor

Team

Warteschlange

Es ist noch etwas Zeit bis unser Wertungslauf beginnt, aber der frühe Vogel fängt den Wurm. Deshalb stehen wir schon an, damit wir gleich um 12.30 Uhr auf die Strecke können.

 

P.S. Der Rennverlauf kann auch auf unserer Facebookseite oder als Livestream verfolgt werden.

Team

Was wird heute wohl passieren?

Nachdem die letzten Tage nicht so rosig aussahen, hoffen wir, dass wir wie geplant ab 12.30 Uhr Wertungsläufe fahren können. Laut heutigem Briefing haben wir theoretisch 6 Wertungsläufe zur Verfügung. Selbst wenn das Wetter mitspielt, ist es für uns aus Zeitgründen nicht zu schaffen. Wir werden versuchen, so viele Chancen wie möglich zu nutzen.

Als kleine Zwischenmahlzeit findet ihr auf Youtube ein kleines Video von uns. Viel Spaß beim Ansehen!

Team

Erster Wertungslauf 2013

Es war ein schöner Tag im Mai. Es war bedeckt, aber trocken. Wir waren optimistisch. Was konnte noch schief gehen? Wir hatten alles doppelt und dreifach überprüft. Erwartungsvoll wurde dem ersten Wertungslauf entgegen gefiebert.

Wir erblickten das Fahrzeug am Start und schauten gespannt auf die Uhr: 13:13:15
Die Minuten vergehen, aber unser weißer Flitzer ist nicht in Sicht. 13:19:25. langsam wurden die Beteiligten unruhig. Ob wir schon in der ersten Runde Probleme haben? Nach 6 Minuten hätte Luise schon an uns vorbei kommen müssen.

Dann die Auflösung: Der Motor machte Probleme und ließ sich nicht mehr starten. Was war die Ursache? Der Auspuff beschädigte den Druckluftschlauch für die Einspritzung.

Aber alles kein Problem! Das kleine Missgeschick wurde behoben. Nun warten wir auf besseres Wetter für weitere Wertungsläufe.

Team

Regen, Regen, Regen… und… noch mehr Regen

Der Tag begann mit Regen. Im Verlauf wurden alle Testläufe für die Kategorie Prototype abgesagt. Es ist ärgerlich, aber verständlich, denn es schüttet wie aus Eimern und schließlich sind wir hier nicht bei „wünsch-dir-was“. Deshalb wurde geschraubt und getüftelt, damit morgen bei den Test- bzw. Wertungsläufen alles glatt laufen kann.

Team

Rückblende: 15. Mai 2013

Die technische Abnahme war dieses Jahr sehr ausführlich und zeitaufwendig, sodass wir den ganzen Tag damit zubrachten.  Die erste Station war das Wiegen der Fahrerinnen (Gewicht wird nicht verraten) und des Autos.  Das Fahrzeug wog rund 35 kg und war zu dem Zeitpunkt das zweitleichteste.
Dann ging es zum Teamfoto (Bild folgt). Darauf folgten der Brems- und Gurttest, sowie der Notausstieg in 10 Sekunden, bei dem beide Fahrerinnen deutlich unter der vorgegebenen Zeit lagen. Auch der Wenderadius, die Sicht und die Hupe wurden überprüft.
Der kniffelige Design Check wartete noch auf uns. Wir überstanden ihn – mit kleineren Mängeln, die aber vom Team sehr schnell behoben werden konnten.

Am Ende des Tages haben wir die technische Abnahme bestanden. Leider ist unsere zweite Fahrerin Ramona zu groß für das Fahrzeug, sodass wir offiziell nur Luise als Fahrerin haben.

Team

Neuer Tag, neues Glück!

Nachdem die Nacht dem Morgen gewichen ist, sieht die Welt ganz anders aus. Die fleißigen Schrauber haben ein großes Wunder vollbracht. In der Nacht haben sie das Auto komplett zerlegt (auch den Motor), getüftelt geschraubt, gefeilt, gedrehmelt und gezaubert. Das Resultat: Ein fertiges Auto!

Was andere für kaum möglich hielten, hat unser Team geschafft. In einer Nacht wurden alle bekannten Schäden behoben.
Nun steht die technische Abnahme kurz bevor. Seit 8.00 Uhr stehen wir in der Schlange und warten…

Team

Der Stand der Dinge…

Wie fängt man an, wenn es mehr schlechte als gute Neuigkeiten gibt? Am besten mit einer kleinen Geschichte.

Wir sind am Montag nach einer ruhigen, aber lustigen Fahrt in Rotterdam angekommen. Der Tag begann damit, dass wir die fehlenden Freiläufe bekamen und so uns alle am Abend zum Grillen auf dem Campingplatz neben der Ahoy-Arena treffen konnten. Etwas kalt, aber dies tat der Stimmung keinen Abriss.
Nach einer stürmischen Nacht sind wir verhältnismäßig früh und unsanft aufgewacht. poetischer Weise könnte man es als Vorbote des heutigen Tages sehen, nach der Ruhe folgt der Sturm.

Der Vormittag war ruhig und bewölkt, am Nachmittag ging ein heftiger Regenschauer nieder. Nachdem wir uns auf den Weg zu einem Fahrradladen machten (wir brauchten zwei neue Schläuche für die neuen Räder) bekamen wir einen Anruf: Der Anlasser bereitet wieder einmal Probleme.

Nun stehen wir hier und der Stand der Dinge ist:
– neue Reifen fast einsatzfähig
– Motorsteuerung/Einspritzung theoretisch einsatzbereit
– Anlasser defekt bzw. in Bearbeitung

Das Team arbeitet auf Hochtouren, um die technische Abnahme zu bestehen.

P.S.: Viele Grüße von der Nachtschicht

Team

Freilauf defekt! Und nun?

Vor ein paar Tagen konnte unser Fahrzeug einige Runden auf dem Innenhof der Maschinenbaufakultät drehen. Doch dann war Stille. Eine Analyse zeigte, dass der Freilauf defekt war.

Der Freilauf war eins der wenigen Teile, die wir nicht als Ersatz haben. Und nun? Ist unsere Teilnahme am Shell Eco-Marathon gefährdet? Wird das Auto rechtzeitig wieder fahrtauglich?

Nach vielen Telefonaten hat uns die Firma Stieber zwei neue Freiläufe kostenlos zur Verfügung gestellt. Sie sind gesternbei uns eingetroffen und warten auf ihren Einsatz.
Die fleißigen Studenten und Mitarbeiter der Uni stehen in den Startlöchern und werden den Freilauf austauschen.

Team

Hinweis Arbeitseindrücke

Viele fragen sich, was wir die ganze Zeit machen. In der Galerie unter Arbeitseindrücke findet ihr die Antwort.

Team

++++ Der Countdown läuft ++++

++++ Der Countdown läuft ++++
Die Arbeiten am Fahrzeug laufen auf Hochtouren, denn in wenigen Wochen befinden wir uns auf dem Weg nach Rotterdam. Die Aufregung steigt, ebenso, wie die To-do-Liste. Also werden wir fleißig die Ärmel hochkrempeln und am Fahrzeug arbeiten.

Team

Neues Fahrzeug, neue Gesichter

Nicht nur beim Bau des neuen Fahrzeuges gibt es Fortschritte und Veränderungen, auch das Team hat sich gewandelt. Viele bisherige Teammitglieder werden in anderen Teilen des Landes und der Welt ihr Wissen anwenden und auch erweitern können. Wir wünschen euch viel Freude und Erfolg! Neben den Abschieden, können wir uns auch über viele neue Gesichter freuen und wünschen den „Neuen“ viel Freude und Spaß als Teil des Teams.

Die Veränderungen spiegeln sich auch in der Leitung des Teams wieder, so übernimmt Maximilian Blume den Posten des Teamchefs. Da er sich zurzeit noch im Praktikum befindet, übernimmt die Vertretung unsere Fahrerin Luise. Vielen Dank, dass ihr euch dieser Aufgabe stellt und viel Erfolg bei der Ausübung.

An dieser Stelle sei auch ein großes Danke an Jule gerichtet, dass sie die Aufgabe so gut und erfolgreich bisher gemacht hat. Wir wünschen dir viel Glück und Erfolg unter der Sonne Spaniens!

Team

Wir sind dabei!

Die Vorbereitungen für das Rennen 2013 sind im vollen Gange und die zweite Phase der Anmeldung ist für uns abgeschlossen.

Team

We Want You!

Herzlich willkommen auf unserer Homepage!
Hier findest du Informationen zu unserem Auto, unseren Sponsoren und vieles mehr.

Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um Mitglied in unserem Team zu werden, denn wir bauen unser Auto neu zusammen. Jedes neue Mitglied hat also die Möglichkeit sofort an unserem Fahrzeug mitzuarbeiten und jede Schraube an und im Fahrzeug kennenzulernen. Wir werden von vielen Lehrstühlen unterstützt, sodass keine Frage unbeantwortet bleibt.
Des Weiteren bieten wir ein tolles Team und die Teilnahme am Shell Eco-marathon. Da dieser Wettbewerb zurzeit in Rotterdam ausgetragen wird, geht es im Mai in die Niederlande.

Du kannst bei uns etwas lernen, dein Wissen an die anderen Teammitglieder weitergeben und tolle Erfahrungen sammeln in einem Team aus Mitarbeitern und Studenten.
Dienstags um 19.00 Uhr ist unser Meeting, komm vorbei und mache dir selbst ein Bild von uns. Wir freuen uns auf Dich!

Team

Bilder aus Rotterdam

Hier sind alle Bilder von Shell aus Rotterdam zu finden.

Team

Etwas Altes muss weichen …

damit etwas Neues entstehen kann.

Hier ein paar paar Bilder von heute 10:30 Uhr und 16:30 Uhr:

[nggallery id=7]

Team

Unser neue Raum

Die Arbeit ist getan. Die Halle ist geräumt und unser neuer Raum bezogen. Vielen Dank an die helfenden Hände.

Ab sofort sind wir in der Albert-Einstein-Str. 2, Haus 3 zu finden.

Hier einige Bilder der fleißigen Arbeiter:

[nggallery id=6]

Team

Wieder in Rostock

Nach 9 Stunden Fahrt sind wir wieder gut in Rostock angekommen.

Diese Woche steht schon das nächste große Projekt an: Der Umzug in unsere neuen Räumlichkeiten.

Team

Wir brechen auf

Während der Einstellung des Vergasers sind wir auf ein Problem gestoßen, welches wir hier mit den gegebenen Mitteln nicht beheben können. Um nicht sinnlos das Auto zu beschädigen, haben wir nach einer langen Diskussion beschlossen auf den letzten Lauf zu verzichten. Wir werden mit drei erfolgreichen Wertungsläufen morgen in Rostock eintreffen.

Team

Dritter Wertungslauf

Wieder ein schöner gültiger Wertungslauf. Doch auch dieses Mal war das Ergebnis unter dem vom Ersten. Morgen werden wir voraussichtlich unseren vierten Lauf antreten. Dafür wird das Auto wieder mit dem Standardvergaser versehen und noch an der Strategie gearbeitet.

Wir werden weiter versuchen das Ergebnis zu verbessern.

Team

Zeiter Wertungslauf

Mit den neuen speziellen Leichtbaureifen haben wir weitere 10 Runden geschafft. Allerdings wird das Ergebnis nicht so gut ausfallen, wie beim ersten Lauf. Der Verbrauch war ca. 50% höher als im ersten Durchgang. Deshalb werden wir jetzt wieder auf die „normalen“ Reifen umsteigen und zusätzlich den Vergaser austauschen. Wir hoffen, dass wir damit unser gestriges Ergebnis von 302 km/l verbessern können. Bis 20.00 Uhr können wir heute noch unseren dritten Wertungslauf beenden.

 

Team

Das Ergebnis

Hier das offizielle Ergebnis von uns:

302 km/l

[singlepic id=54 w=320 h=240 float=center]

Team

Erster Wertungslauf

10 unbeschadete Runden nach unserem Neustart sind wir mit einem gültigem Ergebnis im Ziel angekommen.
Auf das offizielle Ergebnis warten wir noch und die Freude im Team ist riesengroß.
Team

Abbruch des ersten Wertungslaufes

Aufgrund eines Unfalls (von einem anderem Team) mussten wir unseren ersten Wertungslauf unfreiwillig abbrechen. Wir sind aber schon wieder auf der Rennstrecke.

Team

Beginn der Wettläufe

Die Reparaturen sind abgeschlossen. Wir hoffen auf die Gunst der Zahnfee, dass die Zahnräder halten. Die letzten Tests laufen, dann kann auch für uns der erste Wertungslauf beginnen.
Team

Folgen des Sturzes

Beim Sturz ist das Fahrzeug auf die Motorwelle gefallen, welche davon einen Schlag bekam und nicht mehr rund läuft. Dadurch lässt sich der Motor nicht mehr starten und muss nun ersetzt werden. Klingt schlimmer als es ist, bis zu den Wettkampffahrten wird das Problem behoben sein.

Team

Überschlag bei zweiter Testfahrt

Leider verlief unsere zweite Testfahrt nicht so positiv wie die Erste. Nach fünf erfolgreichen Runden sprang in der Sechsten die Kette ab. Bei dem Versuch das Fahrzeug vom äußeren Rand nach innen zu lenken, blockierten die Bremsen die Vorderräder, sodass sich das Auto quer zur Strecke stellte und überschlug. Glücklicherweise sind sowohl Luise als auch Fahrzeug wohl auf.

Vermutlich lockerte sich die Kette beim Einfahren. Wir werden das Problem beheben und unsere mutige Fahrerin zurück auf die Strecke schicken. Noch sind knappe 2h Zeit Testfahrten zu absolvieren, bevor heute Nachmittag die Wettläufe starten.

 

 

Team